[Rezension] Sonnengruß für Regentage von Zoe Fishman

. List Taschenbuch
. 10. Juni 2011
. 403 Seiten
. 8,99 Euro

Die New Yorkerinnen Charly, Sabine, Naomi und Bess treffen sich nach vielen Jahren  auf einem Klassentreffen wieder und beschließen,  zusammen einen Yogakurs zu machen. Jede der vier Frauen hat dabei ihre ganz eigene Motivation.

Während Charly, die Yogalehrerin, auf neue Kunden für ihr Studio hofft, wünscht sich Sabine, ihre Verspannungen im Hals zu lockern. Naomi, eine alleinerziehende Mutter eines acht jährigen Jungen, verspricht sich von dem Kurs vor allem neue Freunde und Zeit für sich. Bess, eine Klatschreporterin, freut sich dagegen auf neuen Stoff für einen Artikel, der ihr den Weg zu einer ernstzunehmenden Journalistin ebnen soll.

Keiner der Frauen kann erahnen, dass dieser Yogakurs in kürzester Zeit ihr ganzes Leben verändern wird.  Die Frauen lernen sich und ihre Wünsche besser kennen und Naomi bekommt eine möglicherweise schlimme Diagnose.
Eigene Meinung:

Wenn man mit einem Wort diesen Roman beschreiben müsste, es wäre das Wort Klischee. Traurig, denn die Geschichte hätte Stoff für einen wundervollen Roman sein können. Vier Frauen, die sich nach zehn Jahren das erste mal nach dem College treffen und sich während ihrerer Treffen gegenseitig die Äugchen öffnen und daraufhin ihre Leben in die Hand nehmen- sowas wollen Mädels doch lesen!

 

Das, was ich an diesem Roman vermisse, ist dass einige Personen nicht ausgereift genug zu sein scheinen. Eine so drastische Veränderung der Karaktere müsste meiner Meinung nach etwas ausführlicher erklärt und umschrieben werden.

Auch die deutsche Übersetzung hat ihre Tücken. Nach dem eintausendsten „Yeah“, dass nach einer Frage folgt, die man im Deutschen eigentlich mit einem einfachen „Ja“ beantwortet, neigt man doch dazu, genervt zu sein.

Im allgemeinen plätschert der Roman etwas vor sich hin. Wenn etwas passiert, war dies schon vorher erahnbar.

Was mir sehr gut gefällt, ist dass der Roman in einzelne Kapitel aufgeteilt ist, die sich entweder den Yoga-Kurs oder einer der vier Frauen zuordnen lässt. Das macht das Lesen deutlich angenehmer, da man durch die Überschrift weniger Zeit braucht, den mentalen Sprung von einer Person zu anderen Person zu schaffen.

Dennoch gibt es leider nur drei von fünf Punkten für meine erste Rezension auf diesem Blog.

Advertisements